einfach-cnc
Konstruktion, Bau und Betrieb von CNC-Maschinen für Hobby-Techniker
 
Startseite · AGB · Datenschutz · Versandkosten · Impressum · Kontakt · Mein Konto · Warenkorb · Widerrufsrecht · Homepage
CNC-Bedieneinheit
 
CNC-Bedieneinheit Komplettbausatz
289,00 €  
inkl. 19% MwSt, zzgl. Versand
 
Art-Nr. BH001B
versandfertig in 3 Wochen 3 Wochen
 
Menge  

grafiken/verweis.png

Die CNC-Bedieneinheit stellt eine erhebliche Erleichterung bei der Bedienung einer CNC-Fräsmaschine dar. Das Einrichten von Werkstücken und Werkzeugen ist wesentlich komfortabler als mit Tastatur und Maus, die auch noch vor Spänen geschützt werden müssen.

Die Bedienenheit bietet zwei wesentlichen Vorteil gegenüber einem elektronischen Handrad mit einem Drehencoder: Erstens müssen Sie nicht mehr den Encoder auf die jeweils zu fahrende Achse schalten. Zweitens entspricht die Drehrichtung der Encoder den Handrädern einer konventionellen Fräsmaschine. Drehen Sie also den rechten Encoder im Uhrzeigersinn, bewegt sich der Tisch nach links, drehen Sie den vorderen Encoder im Uhrzeigersinn, bewegt sich der Tisch nach hinten. Drehen Sie schließlich den oberen Encoder im Uhrzeigersinn, bewegt sich der Spindelkopf nach unten. Das sind Sie von konventionellen Maschinen so gewohnt und wird dort durch ein Linksgewinde an der Spindel der Y-Achse realisiert. Leider lässt sich das mit einem Encoder, der umgeschaltet wird, nicht realisieren, weil die Kugelgewindespindeln einer CNC-Maschine nur Rechtsgewinde haben. Bei drei Encodern lässt sich aber die Drehrichtung jedes Encoders in der Konfiguration von Mach3 individuell festlegen.

Die Achsen der Maschine fahren Sie entweder im kontinuierlichen Betrieb oder im Einzelschritt mit 1.0, 0.1 oder 0.01 mm pro Teilstrich. Den kontinuierlichen Betrieb nutzen Sie zum schnellen Positionieren bis zur Eilganggeschwindigkeit oder zum manuellen Fräsen, im Einzelschritt fahren Sie z.B. Kanten sehr präzise an oder messen die Werkzeuglänge. Haben Sie die gewünschte Position gefunden, dann setzen Sie den Werkstück- oder Werkzeugnullpunkt mit den entsprechenden Schaltern. Natürlich können Sie den Einzelschritt auch zum manuellen Fräsen nutzen.

Die Bedieneinheit ist in einem robusten Kunststoffgehäuse untergebracht und sollte an einer leicht erreichbaren Position an der Maschine befestigt werden. Voraussetzung für den Betrieb Bedieneinheit ist die Steuerungssoftware Mach3 und eine spezielle Version der von uns entwickelte deutsche Oberfläche, die mit dem Bausatz mitgeliefert wird.

Wenn Sie mehr über die CNC-Bedieneinheit erfahren möchten, können Sie sich das Handbuch als PDF herunterladen.

Die Bedieneinheit wird als Bausatz geliefert, der aus folgenden Teilen besteht:
  • Gefrästes Kunstoffgehäuse mit allen notwendigen Öffnungen und Bohrungen, ausgenommen für die Befestigung an der Maschine und für die Kabeldurchführung.
  • Gefräste und gravierte Aluminium-Frontplatte.
  • Drei Drehencoder.
  • 7 Stück Tastschalter.
  • Kleinmaterial und Kabel.
  • CD mit ausführlicher Bauanleitung und Dokumentation, sowie einer speziell angepassten Version unserer deutschen Oberfläche für Mach3.
Es sind weitere Bauteile für die Befestigung an der Maschine erforderlich.

Mit etwas Geduld und Sorgfalt kann der Bausatz auch von Nicht-Elektronikern erfolgreich aufgebaut werden. Sollte aber dennoch einmal der Kupferwurm zuschlagen und Sie bringen das Ding trotz aller Mühen nicht zum Laufen, dann können Sie auf unseren Reparaturservice (siehe "Dienstleistungen") zurückgreifen.
 




Warenkorb
Topangebote
Bestseller